Archive for ‘Recht’

6. Februar 2019

Werbeanzeigen
4. Februar 2019

Kündigung rechtswidrig

Das Landesarbeitsgericht Düsseldorf hat die politisch motivierte Kündigung einer AfD-nahen Professorin aufgehoben. Die Vorwürfe gegen die BWL-Professorin rechtfertigen die Entlassung nicht oder sind bereits durch Abmahnungen verbraucht. Das Gericht bestätigte damit ein Urteil der Vorinstanz.
Die Hochschule warf der Professorin eine unerlaubte Nebentätigkeit vor. Dies war ihr aber bereits jahrelang bekannt und toleriert. Desweiteren warf die Hochschule der Professorin unentschuldigtes Fernbleiben und eigenmächtiges Engagieren eines Korrekturassistenten und externen Lehrbeauftragten vor. Dies war jedoch aufgrund einer Erkrankung nötig geworden.
Den Vorwurf, andere Mitarbeiter zu „diffamieren“, konnte die Hochschule nicht belegen, und ein weiterer Vorwurf, Verletzung der Residenzpflicht, erwies sich als haltlos, weil es eine solche Pflicht gar nicht gab.
Der Präsident der Hochschule zeigte sich verärgert über das Urteil. Die Professorin war bei der Bundestagswahl für die AfD als Kandidatin angetreten.